<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=652223065253317&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
  • network globe1 (1)
     

    Omnichannel-Herausforderungen mit SAP S/4HANA begegnen



Derzeit ist kaum ein Wirtschaftsbereich größeren Herausforderungen ausgesetzt als der klassische Einzelhandel. Dies gilt auch für die Modebranche.

Die durch Internetnutzung indizierten Veränderungen des Kaufverhaltens treffen Handelsbetriebe mitunter hart. Um in diesem Szenario wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen im Bereich Fashion Omnichannel-Strategien umsetzen. Die Branchenlösung SAP® S/4HANA for fashion and vertical business ermöglicht dies.

Im Fashion-Omnichannel zählt Anpassungsfähigkeit

Modehändler müssen sich heute mit hoher Geschwindigkeit an die Veränderungen von Marktsituationen und Kundenbedürfnissen anpassen. Dies erfordert nicht nur flexible Prozesse, sondern auch geeignete Technologien. Eigenentwickelte Lösungen stoßen in diesem Kontext oft an ihre Grenzen. Sie lassen sich häufig nur noch mit hohem zeitlichen und finanziellen Aufwand verändern und erweitern.

Mit einer standardisierten Lösung wie SAP S/4HANA und dem stets wachsenden Softwareportfolio von SAP sind Einzelhändler hingegen in der Lage, Innovationen voranzutreiben, die notwendige Anpassungsfähigkeit zu erreichen und gleichzeitig eine hohe Skalierbarkeit ihres Geschäfts sicherzustellen. Die vollen Potenziale lassen sich insbesondere mit einer passenden Branchenlösung für den Fashion-Omnichannel-Handel realisieren. Zu den bekanntesten und leistungsstärksten Produkten zählt in diesem Bereich SAP S/4HANA for fashion and vertical business.

Harmonisierung der Verkaufskanäle im Fokus

Einzelhandel, Großhandel, E-Commerce: Mit SAPs Softwareportfolio für die Fashionbranche bilden Modeunternehmen Prozesse sämtlicher Verkaufskanäle ab. Die Abläufe werden hierbei kanal- und standortübergreifend harmonisiert. Relevant ist dies unter anderem bei der Priorisierung von Bedarfen, der Zuteilung von Beständen und dem rechtzeitigen Abverkauf von Saisonware. Zudem lässt sich ein hoher Standardisierungsgrad über sämtliche Niederlassungen und Tochterunternehmen hinweg realisieren, ohne auf die Abbildung lokaler Besonderheiten verzichten zu müssen.

Implementierungspartner mit Branchenexpertise

SAP S/4HANA for fashion and vertical business wurde vor dem Release unter anderem vom Beratungs- und Systemintegrationsdienstleister attune getestet. Der Anbieter hat sich auf den Fashion-Bereich spezialisiert und zählt daher zu den führenden ERP-Implementierungspartnern für Unternehmen der Branche. Unter anderem gehören Marken wie PUMA, Burberry und GANT zum aktuellen Kundenkreis. Bei der Vorgängerlösung SAP Fashion Management war attune der Co-Innovationspartner von SAP. Entsprechend verfügt das Unternehmen über ein besonders ausgeprägtes Know-how in der Modebranche.

SIE HABEN FRAGEN ODER MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an: +49 (0)89 322 08690.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.





Subscribe for Updates